Archiv-Blogposts

27Nov

Wahrheit und Yoga

2015-11-27Die Wahrheit ist furchtlos und stark

Die Wahrheit ist in sich vollständig. Wahrheit hat eine feste Grundlage in sich selbst. Sie ist kühn, sie kennt keine Furcht. Sie ist nicht begrenzt in Raum und Zeit. Sie ist ein furchtloser freier Vogel am Himmel. Sie kümmert sich nicht um den Status. Sie ist Reichtum an sich. Die Wahrheit bleibt bestehen, auch wenn sie keine öffentliche Unterstützung hat.

Die Wahrheit kann mit einem Wiesenweg verglichen werden, während Lüge einem Dornbusch gleicht. In einem Menschen, der sich auf Gedanken der Falschheit einläßt, lauert jeden Moment eine Angst, ein Unbehagen und eine Furcht vor sich selbst, ein Bedürfnis nach Vertrauen und ein Gefühl, daß etwas Falsches passieren könnte. Wahrheit andererseits ist der Weg der Rechtschaffenheit, der auf lange Sicht ganz sicher zum Erfolg führt. Sie ist eine gerade Straße ohne zweifelhafte Kreuzungen.

Alle Stolpersteine auf Deinem Weg zur Wahrheit schmelzen dahin, wenn Du auf dem direkten Weg weitergehst.

Die Wahrheit ist höchst öffentlich. Sie kann nicht verborgen werden, auch wenn es versucht wird. Die Wahrheit dauert fort und drückt sich selbst im Extrem der Unwahrheit aus. Das Extrem der Wahrheit ist das Absolute. Unwahrheit ist ein Schatten von Wahrheit.

Alles Veränderliche ist Unwahrheit. Daher ist Wahrheit unendlich. Nur die Wahrheit dauert an, während alles andere vergeht.

Jeder, von Brahma bis zum Grashalm, bewegt sich der Wahrheit entgegen, mancher bewußt, mancher unbewußt. Sie unterscheiden sich nur im Grad des Bewußtseins, im Ausmaß der geistigen Reinheit oder der Feinstofflichkeit des Zustandes. Jedes Blatt, das in der Luft treibt, jeder Atemzug, den wir ausstoßen, mit anderen Worten jeder Akt des universellen Lebens ist ein Schritt näher an die Wahrheit; denn Wahrheit ist das ewige Heim aller Wesen. In sie gehen sie alle ein und finden dauerhaften Frieden und Zufriedenheit. Wahrheit siegt über Lüge, nicht Lüge über Wahrheit, auch wenn die scheinbare und unmittelbare Erfahrung anders ist.

Die Praxis von Wahrhaftigkeit

Die Schriften erklären mit Bestimmtheit: “Sprich die Wahrheit. Nur die Wahrheit siegt, niemals die Lüge.” Gott ist Wahrheit, und die Wahrheit muß verwirklicht werden, indem man die Wahrheit spricht. Ein wahrhaftiger Mensch ist absolut frei von Sorgen und Ängsten. Sein Geist ist ruhig. Wenn jemand zwölf Jahre lang die Wahrheit spricht, erlangt er ‘Sprachvollkommenheit’. Dann wird alles eintreten, was er spricht. In der Sprache eines solchen Menschen liegt Kraft.

Deine Gedanken müssen mit Deinen Worten übereinstimmen, und die Worte müssen mit Deinen Handlungen übereinstimmen. Die Menschen in der Welt denken das eine, sagen etwas anderes und tun ein drittes. Das ist fürchterlich. Das ist Schurkerei. Gedanken, Worte und Taten müssen sorgfältig beobachtet werden. Der kleine Gewinn, den man durch eine Lüge erlangt, ist gar kein Gewinn. Man verschmutzt das Bewußtsein und schadet dem unterbewußten Geist. Die Gewohnheit zu lügen wird auch in die nächste Geburt mitgenommen, und man leidet in jeder Geburt.

Bleibe unter allen Umständen auf dem Weg der Wahrheit. Wahrheit hat ein eigenes Strahlen. Sie strahlt selbst und wirft Ihr Licht auf andere. Wenn Du bei der Wahrheit als Deine einzige Religion bleibst, wenn Du zu jeder Zeit, an jedem Ort und unter allen Umständen nur bei der Wahrheit bleibst, kannst Du es Dir nicht leisten, jemandem zu schaden. Vollkommener Friede und wahres Glück werden Dir gehören.

Habe unaufhörliche Hingabe an die Wahrheit. Sei bereit, alles dafür zu opfern. Du wirst einen starken Willen entwickeln. Du wirst furchtlos werden. Du wirst ungeheure Kraft und Mut aus dem Atman, dem Höchsten Selbst im Inneren schöpfen. Du wirst Selbstverwirklichung erlangen.

aus: http://www.yoga-vidya.de/Yoga–Artikel/Art-Artikel/art_wahrheit.html

Kommentare sind geschlossen.



Letzte Posts